Klarer Geist

Gesellschaftliche Analysen über Planet Erde mit Marsodos 2
_____________________________________________________________

10. Mai 2018

Kürzlich sass ich auf einem Berg und betrachtete den See und die Städte unter mir.

Ein zischendes Geräusch erschreckte mich, und ich sah, wie einen Steinwurf entfernt ein rundes längliches Rohr mit Feuer am unteren Ende zu Boden ging. Nach einiger Zeit öffnete sich eine Luke, und ein Männchen von gut 1 Meter Grösse kam heraus, schaute sich um und kam zögernd auf mich zu. Es trug einen Apparat vor sich her mit einem runden Gitter auf der Front, welches Töne von sich gab. Ich merkte bald, dass dies ein Uebersetzungprozessor war, made in Japan. Das gbt es!

Hello, I am Marsodos - Marsodos!

Ich: Hello, I'm Martin. How are you?

So begann unser erstes Gespräch.
Marsodos berichtete, er sei vor 700 Jahren zum ersten Mal auf Planet Erde gelandet.
Es habe damals Felder, brennende Dörfer und viel Blut gesehen. Daneben hohe Berge in Einsamkeit. Warum bekämpfen sich die Erdenbewohner dauernd?

Es ist eine Frage der Reife. Der junge Heisssporn und griechische Kämpfer, Alexander, der später "Der Grosse" genannt wurde, durchstreifte mit seinen Soldaten einen jahrelangen Weg nach Osten. Es tötete, raubte, zerstörte Städte, unterwarf Völker, alles wohl aus übersteigertem Ehrgeiz, aus Machtgier und Stolz, zu siegen. Er war kein reifer Mensch, sondern ein böses Tier! Die Historiker haben ihn "Den Grossen" genannt und damit wird seit Jahrhunderten vermittelt: Wer niedermcht, ist Sieger und wird später gerühmt. Primitive Gewaltverherrlichung!
Noch immer leidet die Menschheit unter vielen Regierenden, die diese egozentrische Haltung haben, die auf das Volk kaum Rücksicht nehmen.

Und heute, ist es besser?

Heute gibt es eine klare Aufgabenteilung beim Kampf: Die industrieländer liefern die Waffen, die Soldaten kämpfen und zerstören, das Rote Kreuz versucht, den Verletzten zu helfen, und die Weltgemeinschaft soll die Finanzen für den Wiederaufbau liefern.

...und damit sind alle Beteiligten einverstanden? - grosses Stirnrunzeln!!

Nein, aber die Mächtigen haben die Kanonen, snd stur und arrogant!

Und wer wäre für friedliche Koexistenz?

Angeblich alle.

Zur Website 'mindy.ch' (Autor: Klarer Geist)

Zum Seitenanfang